HAVANA zündet großes afro-kubanisches Feuer

Zwölf Musiker präsentieren Latin-Konzert der Superlative 

Afro-kubanisches Feuer lodert im Raum, wenn HAVANA sein Latin-Programm der Superlative präsentiert. Seit 37 Jahren ist das zwölfköpfige Orchester der Inbegriff für explosive Salsa. In mehr als 1.000 Konzerten in Deutschland und dem benachbarten Ausland machte HAVANA seinem Titel „Aushängeschild in Sachen scharfe Musik“ alle Ehre. Der Salsa-Cocktail der Band um den Pianisten und Komponisten Kurt Klose ist am Samstag, 30. November, ab 20 Uhr im Felto zu hören.

HAVANA reißt alle Kanäle eines anspruchsvollen, supertanzbaren Salsa-Feuerwerks auf: Brodelnde Perkussion korrespondiert mit der fetzigen Bläser-Section und einem starken Fundament aus Bass, Piano und Gitarre. Darüber legen sich die Stimmen des exzellenten Vokaltrios. Die Mixtur aus Mambo, Rumba, Chachacha, Bolero, Bomba, Plena und Latin-Soul wird auf bisher sieben Alben hautnah dokumentiert.

„Da war mehr Adrenalin drin, als man in ein paar aufgekratzten Nächten verbrauchen kann,“ beschrieb eine deutsche Tageszeitung ein HAVANA-Konzert. Und „Vorsicht! HAVANA ist ansteckend“ titelte ein anderes Blatt.

HAVANA spielt mit  BRITTA REX (Gesang), GUILLERMO VALENCIA (Gesang), SABINE WUCHERPFENNIG (Gesang), DANIEL ZEINOUN (Trompete), JULIAN GÖKE (Trompete),  ULLI ORTH (Altsax, Querflöte), DETLEF LANDECK (Posaune), GUNNAR HOFMANN (Gitarre), KURT KLOSE (Piano), SEBASTIAN HOFFMANN (Bass), JOHANNES DOLL (Schlagzeug, Timbales) und GERT WOYCZECHOWSKI (Congas, Percussion)

 

Details Preis Anzahl
SAlsa OrchesterZeige Einzelheiten + €26.50 (EUR)  

  • Salsa Orchester
    November 30, 2019
    20:00 - 22:00